Soeben erschienen: „Subjektivierung 2.0 – Machtverhältnisse digitaler Öffentlichkeiten“

Subjektivierung20Gemeinsam mit Tanja Paulitz habe ich 2011 auf dem Dreiländerkongress der Soziologie in Innsbruck ein Panel mit dem Titel „Digitale Konstitution öffentlicher Subjekte – neue informelle Öffentlichkeiten“ veranstaltet. Die Vorträge des Panels sowie weitere Texte sind nun im Sonderheft der Österreichischen Zeitschrift für Soziologie erschienen. Mit Beiträgen von Tanja Paulitz, Hannelore Bublitz, Theresa Sauter, Michaela Heid, Christina Schachtner/Nicole Duller, Tanja Carstensen, Jasmin Siri, Boris Traue/Anja Schünzel, Carolin Wiedemann und Ramón Reichert.

Paulitz, Tanja/Carstensen, Tanja (Hg.) (2014): Subjektivierung 2.0. Machtverhältnisse digitaler Öffentlichkeiten, Österreichische Zeitschrift für Soziologie, Sonderheft Band 13, Wiesbaden, SpringerVS.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Publikationen, Subjekte 2.0 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s